Was tun bei ...?

Ob­gleich Trans­plantatio­nen in­zwischen eta­blierte Ein­griffe sind, bergen sie, wie alle Ope­rat­ion­en, immer ein ge­wisses Ri­si­ko. Da­rüber hinaus kann auch die Ein­nahme von Immun­­suppressiva mit ver­schie­den­en Neben­wir­kun­gen ver­bunden sein.

Wir möchten Ihnen Tipps im Um­gang mit Kom­pli­kation­en geben, was mög­liche Ur­sachen sind und was Sie zur Vor­beu­gung tun können.

Ihr Arzt ist für Sie da

Hinweise

Symptome

  • Anstieg der Körper­temperatur auf 38°C und höher
  • Schüttelfrost

 

Mögliche Ursachen

  • Entzündungs­reaktion durch Infek­tionen
  • Hinweis auf eine Ab­stoßungs­reaktion

 

Was muss ich tun?

Suchen Sie um­gehend einen Arzt, Ihre Trans­plan­tations­ambulanz oder eine Not­auf­nahme auf.


Vorbeugung

  • Beachten Sie eine strenge Ein­haltung Ihrer Medi­kamenten­ein­nahme (immer zur gleichen Zeit).
  • Nehmen Sie keine anderen (auch rezept­freien) Medi­kamente ohne Rück­sprache mit Ihrem Arzt ein.
  • Vermeiden Sie Orte mit er­höhter An­steckungs­gefahr (öffent­liche Verkehrs­mittel, Kauf­häuser, Massen­ver­an­stal­tungen, Sauna und Whirl­pool, Kinder­gärten etc.).
  • Halten Sie die Ernährungstipps ein.
  • Meiden Sie Kontakt zu er­krank­ten Menschen.
  • Nehmen Sie regel­mäßige Kontroll­unter­suchungen wahr.
  • Lassen Sie sich über Impfungen (z.B. Grippe, Lungen­ent­zündung) beraten und ver­folgen Sie aktuelle Em­pfehlungen der Impf­kommission.
  • Lassen Sie sich vor An­tritt einer Fern­reise über mög­liche Risiken auf­klären.

Symptome 

  • Veränderungen im Stuhl­gang: Stuhl­menge, Ver­ände­rungen der Farbe oder Festig­keit des Stuhls (zu hart oder zu flüssig), schwarzer Stuhl, Blut im Stuhl
  • Übelkeit und Er­brechen
  • Magen­schmerzen


Mögliche Ur­sachen

  • Infektionen
  • Hinweis auf eine Ab­stoßungs­reaktion
  • Unverträglichkeit der Medi­kamente


Was muss ich tun?

  • Achten Sie auf eine aus­reichende Flüssig­keits­zufuhr.
  • Führen Sie keine eigen­mächtige Än­derung der Medi­kamenten­dosierung durch.
  • Suchen Sie bei Magen-Darm-Beschwerden Ihren Arzt auf.


Vorbeugung

  • Nehmen Sie regel­mäßige Kontroll­unter­suchungen wahr.
  • Bei Wahr­nehmungen von körper­lichen Ver­änderungen infor­mieren Sie früh­zeitig Ihren behan­delnden Arzt.
  • Lassen Sie sich vor An­tritt einer Fern­reise über mög­liche Risiken aufklären.