Nierentransplantation

Nierentransplantation

Transplant-Wissen > Vor der Transplantation > Gruende Nierentransplantation, Ursachen Nierentransplantation, Gruende Schaedingung, Leber, Leberschaedigung, Lebertransplantation

Warum ist bei Ihnen eine Transplantation nötig?

Besteht bei Ihnen ein Verdacht auf Niereninsuffizienz oder ein Nierenversagen, können verschiedene Tests Aufschluss über eine mögliche Funktionseinschränkung geben.

Nierenfunktion

Die Nieren erfüllen wichtige Funktionen für den menschlichen Körper. Sie produzieren den Urin, regulieren den Wasser- und Säure-Basen-Haushalt, produzieren lebenswichtige Hormone und tragen durch Ausscheidung gefährlicher Substanzen zur Entgiftung des Blutes bei.
 

Nierenschädigung

Chronische Nierenschäden entwickeln sich zunächst symptomlos über mehrere Jahre. Charakteristische Anzeichen für ein Nierenversagen sind u. a.: 
  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwäche, Bewusstseinsstörung
  • Juckreiz
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Wassereinlagerungen
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Schmerzen im Bereich der Nieren 
Besteht bei Ihnen ein Verdacht auf Niereninsuffizienz oder ein Nierenversagen, können verschiedene Tests Aufschluss über eine mögliche Funktionseinschränkung geben. Die glomeruläre Filtrationsrate, also die Filtrationsleistung der Nieren über einen bestimmten Zeitraum, sowie der Kreatininwert im Blut können bestimmt werden. Das Abbauprodukt Kreatinin wird über die Nieren ausgeschieden, sodass ein hoher Kreatininwert Rückschlüsse auf eine Funktionseinschränkung der Nieren zulässt. [3]
 

Gründe für einen Nierenschaden

Für ein chronisches Nierenversagen kann es verschiedene Gründe geben. Krankheiten wie Diabetes mellitus und Bluthochdruck, Autoimmunerkrankungen, Gendefekte sowie angeborene Fehlbildungen können die Funktion der Nieren beeinträchtigen. Ebenfalls können bestimmte Medikamente wie Chemotherapeutika, Antibiotika etc. die Nieren schädigen. Abhängig davon, welche Gründe für den Funktionsverlust Ihrer Niere vorliegen, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden: Sind zum Beispiel Medikamente für das Nierenversagen verantwortlich, sollten diese abgesetzt werden. Ist die Einschränkung der Nierenfunktion durch eine andere Grunderkrankung bedingt, sollte diese in erster Linie behandelt werden.
 

Gründe für eine Nierentransplantation

Wenn Ihre Nierenfunktion trotz aller Maßnahmen weiterhin nicht ausreicht, sollte die restliche Nierenfunktion zunächst durch die Einnahme von Medikamenten stabilisiert werden. Kommt es dennoch zu einem Nierenversagen, muss nun eine Nierenersatztherapie durch Hämo- oder Peritonealdialyse durchgeführt werden. Dabei wird das Blut gereinigt und Giftstoffe werden entfernt. Nach einer Nierentransplantation kann auf diese häufigen und ohne Transplantation lebenslang stattfindenden Dialysebehandlungen verzichtet werden, wodurch sich Ihre Lebensqualität verbessern lässt.

Weitere Empfehlungen aus dieser Kategorie