Gefüllte Paprika mit Reis

Transplant-Wissen > Informiert bleiben > Gefuellte Paprika mit Reis

ZUTATEN

  • 4 rote oder gelbe Paprika
  • 250 g Hackfleisch
  • 50 g Zwiebel-Würfelchen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Zucchini-Würfelchen
  • 500 g passierte Tomaten
  • 50 g Kräuter der Provence (TK)
  • 100 g Reis
  • 500 ml Rinderbrühe
  • Rapsöl
  • Tomatenketchup
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Zucker

ZUBEREITUNG

Paprika waschen, Deckel abschneiden und Kerngehäuse entfernen, innen leicht salzen und zuckern. Hackfleisch in etwas Rapsöl anbraten, salzen, pfeffern. Die Zwiebel-Würfelchen dazugeben und glasig dünsten. Passierte Tomaten angießen, Knoblauchzehen schälen und hineinpressen, Kräuter unterrühren. Mit etwas Tomatenketchup, Paprikapulver, Salz und Zucker abschmecken, Zucchini-Würfelchen unterrühren. Die Masse in die Paprikaschoten füllen und diese aufrecht in eine geölte Form in den auf 160 Grad vorgeheizten Backofen stellen. Restliche Masse beiseitestellen.

Den Reis köcheln Sie in einem Topf ohne Deckel in der Rinderbrühe, bis diese aufgesogen und verdampft ist. Jetzt sind auch die Paprikaschoten fertig. Die restliche Hackfleisch-Tomatenmasse erhitzen und zusammen mit den gefüllten Paprikaschoten und dem Reis servieren.

Guten Appetit!