Winter mit neuer Niere – Schützen Sie sich in der kalten Jahreszeit

Winter mit neuer Niere – Schützen Sie sich in der kalten Jahreszeit

transplant-wissen >> Winter mit neuer Niere

Die Winterzeit zählt zu der Erkältungszeit! Da sich Ihr Immunsystem durch die Einnahme von Immunsuppressiva nur eingeschränkt gegen Bakterien und Viren zur Wehr setzen kann, ist in dieser Jahreszeit besondere Vorsicht geboten. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung sowie ausreichende Bewegung können Ihre Gesundheit zusätzlich unterstützen. Grundsätzlich gelten für Sie im Winter die gleichen Verhaltensregeln wie für Nicht-Transplantierte, um sich vor Erkältungen zu schützen. So sollten Sie beispielsweise besonders nach schweißtreibenden Arbeiten oder Trainingseinheiten schnell ins Warme, um ein Auskühlen des Körpers und daran anschließende Erkältungen zu verhindern. Da sich Viren neben der Tröpfcheninfektion u. a. auch über Händekontakt (Schmierinfektion) übertragen, sollten Sie noch penibler als sonst auf eine gute Hygiene, wie z. B. regelmäßiges Händewaschen, achten und größere Menschenansammlungen meiden, wenn von einem Infektionsrisiko auszugehen ist. Darüber hinaus kann es durchaus sinnvoll sein, in dieser Zeit vermehrt im Home Office zu arbeiten, bis im Büro wieder ein geringeres Infektionsrisiko besteht. Gerade im Winter ist die Gefahr einer Infektion mit Influenzaviren, welche die Grippe verursachen können, besonders hoch. Dies liegt u. a. daran, dass sie bei niedrigen Temperaturen und trockener Luft stabiler sind. Des Weiteren wird davon ausgegangen, dass die Viren es zu dieser Jahreszeit leichter haben, die durch die trockene Luft angegriffene Schleimhautbarriere der oberen Atemwege zu überwinden. Damit Sie besser vor der saisonalen Grippe geschützt sind, ist es daher sinnvoll, die alljährliche Impfung gegen das Influenzavirus wahrzunehmen. Totimpfstoffe, wie der des Influenzavirus, können in der Regel auch nach einer Nierentransplantation verabreicht werden und bieten einen zusätzlichen Schutz vor der Erkrankung. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem Transplantationszentrum, dort erhalten Sie ausreichende Informationen und Beratung über die Grippeimpfung nach erfolgter Nierentransplantation [1-5].

  1. Transplant-Wissen. https://www.transplant-wissen.de. (zuletzt abgerufen am: 22.10.2021)
  2. infektionsschutz.de. Händewaschen. https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html. (zuletzt abgerufen am: 22.10.2021)
  3. RKI. Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Grippe. https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html. Stand: 04.10.2021 (zuletzt abgerufen am: 18.10.2021)
  4. Transplant-campus. Impfungen vor und nach Nierentransplantation https://www.transplant-campus.de/nierentransplantation-lebertransplantation-herztransplantation-highlights/nierentransplantation-und-nierenlebendspende/wissen-kompakt-zur-nierentransplantation-und-nierenlebendspende/gewusst-wie-impfungen-vor-und-nach-nierentransplantation/ (zuletzt abgerufen am: 22.10.2021)
  5. Bild zur freien Verfügung gestellt von Kelly Sikkema auf: https://unsplash.com/photos/MzaGpQw5gok (zuletzt abgerufen am: 18.10.2021)

Weitere Empfehlungen aus dieser Kategorie