Transplan­tationen retten Leben

Sie warten auf Ihr passendes Spenderorgan oder haben gerade eine Organ­trans­plan­tation hinter sich? Wie geht es nun weiter? Wie ist der Ablauf während des Kranken­haus­auf­ent­haltes und später zurück im heimischen Umfeld? Auf dieser Website finden Sie Hinweise und Ratschläge zur aktiven Gestaltung Ihres Alltags und erhalten darüber hinaus einen Überblick über empfohlene Aktivitäten und Vorsichts­maß­nahmen.

Empfohlene Artikel

Organspende: Ein Zeichen von Solidarität

Organspender*innen sowie Empfänger*innen wird vieles abverlangt. Für viele Patient*innen bedeutet dies jahre­langes Warten und jahre­langes Hoffen …

weiterlesen …

 

Corona-Virus

Wichtige Informationen rund um das neuartige Corona-Virus im Zusammenhang mit Transplantationen

Mehr Informationen …

 

Bestellung Organspendeausweis

Jetzt hier bestellen oder herunterladen

Mehr Informationen …

Gründe für eine Transplantation

Welche Ursachen für Funktionsverluste gibt es?

Mehr Informationen …

Ernährung

Gesund genießen

Mehr Informationen …

Patienten­broschüren herunterladen

Vier Broschüren, um die neue Normalität im Alltag besser gestalten zu können.

Mehr Informationen …

Transplantations­fakten

null

135.312

Organe wurden seit 1963 in Deutschland transplantiert.1

12.031

Patienten warten auf eine neue Niere.1

1.872

Patienten warten auf eine neue Leber.1

3.000 bis 4.000

Organe werden in deutschen Transplantations­zentren jedes Jahr über­tragen.1

2.291

Nieren wurden transplantiert.1

877

Lebern wurden transplantiert.1

Erfahren Sie mehr über die Arten von Trans­plantationen, insbesondere über ver­schiedene Spender­organe.

1 Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO): Stand 31.12.2018 in Deutschland; Berichtsjahr 2018; Zahlen zuletzt abgerufen am 04.04.2019
Für Patienten:

Wenn Sie Nebenwirkungen (unerwünschte Arzneimittelwirkung) bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Abt. Pharmakovigilanz Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 D-53175 Bonn Website: www.bfarm.de anzeigen. https://nebenwirkungen.pei.de/nw/DE/home/home_node.html

Für Ärzte und Angehörige von Gesundheitsberufen:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie entsprechend der nationalen Pharmakovigilanz Gesetzgebung aufgefordert sind, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzuzeigen
https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/RisikenMelden/NebenwirkungsmeldungHeilberufe/_node.html