Zurück am Arbeitsplatz

Der Wiedereinstieg in das Berufs­leben ist für viele Trans­plantierte von großer Bedeutung, da er die körper­liche und psychische Lebens­qualität der Patienten steigert. Die Gründe hierfür sind:

  • Regelmäßige Beschäftigung
  • Erfolgs­erlebnisse
  • Soziale Kontakte

Vermeiden Sie einen Arbeits­platz mit starker körper­licher und psychischer Be­lastung sowie erhöhter Infektions­gefahr.

Weitere hilfreiche Informationen und Tipps finden Sie in unseren Patientenbroschüren.

Stressfrei wieder einsteigen

Berufsleben nach der Transplantation

Eine berufliche Tätigkeit in einem infektionsarmen Umfeld steigert Ihre körperliche und psychische Lebensqualität.

Wann bin ich im Beruf wieder einsatz­fähig?

  • Der Beginn der beruf­lichen Beschäftigung ist individuell vom Gesundheits­­zustand und der beruf­lichen Tätig­keit abhängig. Grund­sätzlich können Sie wieder in Ihren Beruf ein­steigen, sobald Sie sich belastbar fühlen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Arbeits­zeiten und Belastung langsam steigern, und vermeiden Sie Über­anstrengung und Stress.

Welche Anforderungen muss mein Arbeits­alltag erfüllen?

  • Gestalten Sie Ihren Arbeits­alltag nach Möglichkeit so, dass Sie aus­reichend Schlaf erhalten und eine regel­mäßige Medi­kamenten­einnahme gewähr­leistet werden kann.
  • Ihr Arbeits­platz sollte sauber und staubarm sein.
  • Vermeiden Sie Büros mit Klima­anlage, da dort ein er­höhtes Risiko für die Ver­breitung von Keimen besteht.
  • Vermeiden Sie das Arbeiten bei starker Hitze und die Exposition mit toxischen Sub­stanzen, die Leber­schädigungen hervor­rufen können.
  • Seien Sie vorsichtig mit er­höhter Sonnen­belastung z.B. bei Tätig­keiten im Freien. Aufgrund der Immun­suppression besteht ein erhöhtes Risiko für Haut­krebs.